Neues Jahr – neue Bedingungen: Ändern sich die Versicherungsregelungen bei Beamten?

Laut einer neuen Prognose der Bertelsmann-Stiftung könnte dies tatsächlich eintreffen. Diese sagt aus, dass sich die jährlichen Ausgaben für die Krankenversorgung von Beamten und Pensionären bis 2030 auf geschätzte 20,2 Milliarden Euro verdoppeln.

Grund dafür ist die Beamten-Beihilfe, für die der Staat aufgrund der immer älter werdenden Gesellschaft tiefer in die Taschen greifen muss.

2014 gaben Bund und Länder knapp 12 Milliarden Euro dafür aus. Die Stiftung fordert daher eine Abschaffung der Beihilfe.

Überlegungen werden laut, die diesen teuren Bedingungen entgegentreten könnte: Unterlägen Beamte genau wie Arbeitnehmer der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht, addiere sich das Einsparpotenzial bis 2030 auf 60 Milliarden Euro. Davon würden auch die gesetzlichen Krankenkassen profitieren; die Beiträge ihrer Versicherten könnten laut der Studie um 0,34 Prozentpunkte gesenkt werden.

Warum Sind die meisten Beamten privat versichert?

Fakt ist, dass die meisten Beamte nicht unter dieselbe Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenkasse fallen, wie Arbeitnehmer, die

erst ab einem Jahresbruttoeinkommen von 57.600 Euro (2017) befreit sind.

Da der Staat für Beamte über die Beihilfe die Hälfte – bei Pensionären 70 Prozent – der Krankheitskosten übernimmt, haben sie häufig günstigere Prämien bei der privaten Versicherung. Auch deswegen sind rund 85 Prozent der Staatsdiener privat versichert.

Die geforderte Einführung einer allgemeinen Versicherungspflicht würde zwei Drittel der bislang 3,1 Millionen privatversicherten Beamten und Pensionäre in eine gesetzliche Krankenkasse übertreten lassen, weil sie unter der Einkommensgrenze liegen, so die Stiftung. Doch gilt zudem: Weitere 20 Prozent würden darüber hinaus finanziell von einem Wechsel profitieren.

Leistungen für privat Versicherte werden nach der privaten Gebührenordnung im Durchschnitt 2,6-mal besser vergütet als bei gesetzlich Versicherten.

 

Quelle: http://www.heute.de/bertelsmann-stiftung-fordert-aus-fuer-beihilfe-krankenkosten-fuer-beamte-steigen-stark-46289626.html

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.